Mein Harz

Schönes kann so nah sein. Wärend andere Menschen sich in den Flieger setzen und in die Ferne reisen, steige ich ins Auto und bin in einer guten Stunde am wohl schönsten Ort in Deutschland. Vielleicht belächelt manch einer diese Aussage. Jedoch ist es tatsächlich so, dass es im Harz viel zu entdecken gibt. Und das zu wirklich jeder Jahreszeit. Nicht um sonst, habe ich den Harz als mein liebstes Ziel für meine Foto und Videoexkursionen ausgewählt. Besonders das wunderschöne Bad Harzburg hat es mir angetan.Nirgendwo anders kann man in einem so kleinen Radius so enorm viel entdecken und erleben. Hier ein Paar Tipps für Euch.

  • Der Burgberg läd mit vielen Attraktionen ein. Um nur einige zu nennen: Das Luchsgehäge, die malerischen Rabenklippen, der Burgberg Baumwipfelpfad und alles ist günstig und schnell mit der Burgberg Seilbahn zu erreichen.
  • Das Haus der Natur hat viel zu entdecken. Hier wird den Besuchern geduldig die Natur erklärt und gezeigt. Zudem starten von hier aus auch regelmäßige Wandertouren statt. Echte Naturliebhaber kommen an diese Haus sicherlich nicht vorbei.
  • Der Märchenwald, am Rande vom Burgberg läd Eltern mit Kindern zu einer fantastischen Reise in die Märchenwelt ein. Ideal auch für gestresste Eltern, die ihren Kaffee geniessen können, während die Kids auf Entdeckungstour gehen.
  • Die Sole Therme ist ein idealer Rückzugsort nach einem erlebnisreichen Tag in der Natur. Ganz besonders das beheizte große Außenbecken mit grandiosem Bergpanorama läd zum verweilen und erholen ein. Die Gastronomie ist übrigens ausgezeichnet.
  • Kulinarisch hat Bad Harzburg ebenfalls einiges zu bieten. Es fängt bereits beim Frühstück an. Das berühmte Café Peters ist die wohl beste Adresse, um in den Tag zu starten. Abends hingegen gibt es meiner Meinung nach keinen besseren Ort, als das Albert´s Corner. Eine wahnsinnig idyllische Gastronomie mit exzellenter Küche. Aber auch bestens geeignet um an der Bar gemütlich ein Bierchen zu zischen. Raucher geniessen eine ganz eigene Etage in diesem Restaurant.
  • Die Fußgängerzone ist direkt an dem kleinen Fluss Radau gelegen. Eine wunderschöne Architektur mit einer Vielzahl  kleiner, liebevoll eingerichteten Lädchen laden geradezu zum Spaziergang ein. Für Selbstversorger gibt es Supermärkte und Bäckereien, sowie Frisörläden und kleinere Gastronomien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben