Affinity Photo vs. Adobe Photoshop

Seit Jahren behauptet sich der Platzhirsch “Adobe Photoshop” konkurrenzlos auf Platz 1 in Sachen Fotobearbeitung. Dies soll sich mit “Affinity Photo” nun endlich ändern. Ich selbst habe zuvor auch mit “Lightroom” bzw. “Photoshop” gearbeitet. Leider ist Adobe Photoshop jedoch extrem teuer. Selbst zur Miete ist man mit 11 Euro monatlich dabei. Grund genug um sich nach einer Alternative umzuschauen.

Schnell musste ich feststellen, dass es kaum wirklich gute Alternativen gibt. Somit wurde die Suche zur echten Herausforderung. Letztlich hat sich jedoch die Mühe bezahlt gemacht. Nach einiger Zeit stellte ich mit erstaunen fest, dass “Affinity Photo” nicht nur mit dem Klassiker “Photoshop” konkurrieren kann, sondern stellenweise sogar besser ist als der Platzhirsch.

Affinity Photo ist vom Aufbau her sehr identisch mit Photoshop. Das erleichtert es Umsteigern enorm, sich fix reinzufinden. Praktische Vektor-Tools, das Arbeiten mit Ebenen und unzählige Filter machen Affinity Photo zur professionellen Fotosoftware zum günstigen Preis von rund 60 Euro. Wenn es um Grafikbearbeitung geht, kann ich wärmstens zusätzlich “Affinity Designer” empfehlen. Beide Programme zusammen mit der PRO-Version von Photoscape X sind derzeit meine absoluten Top-Favoriten.

Wer kein Geld ausgeben möchte, dem kann ich wärmstens GIMP und die kostenlose Version von Photoscape free empfehlen. Hierzu gibt es zahlreiche Infos und Videos auf YOUTUBE.

Foto: Arbeit im DUAL-MONITOR Modus (MacBook Pro). Links Grafik, rechts Fotobearbeitung.

Im Handumdrehen lassen sich Fotos perfekt bearbeiten. Das Ergebnis erscheint in Echtzeit und man kann sofort nachbessern, oder das Foto in beliebige Formate exportieren. Sollte es mal etwas umfangreicher werden, bietet Affinity Photo die Möglichkeit die Arbeit einfach im .af Format zu speichern und zu einem späteren Zeitpunkt weiter zu Bearbeiten. Sollte eine Fotografie mal nicht 100% gelungen sein, können die Belichtung usw. spielend nachbearbeitet werden. Für nicht ganz so geübte Benutzer steht eine Automatische Bearbeitung zur Verfügung. Mit einem Klick errechnet Affinity Photo den perfekten Tonwert, Kontrast, Farbe oder Weißabgleich. Das freistellen von Objekten gelingt mit hoher Präzision bis in die Haarspitzen.

Grafiker erzielen mit dem Affinity Designer optimale Resultate. Dank der “Pfade” Funktion können z.B Schriften in Kurven umgewandelt bzw. vektorisiert werden. Individuelle Plakate, Broschüren oder Flyer lassen sich in wenigen Schritten realisieren. Realistische 3D Arbeiten lassen sich prima verwirklichen. Affinity Photo & Affinity Designer gibt es zu einem Gesamtpreis von knapp 120 €.  Fast schon unverschämt günstig.

Das können Affinity Photo / Affinity Designer

  • RAW Entwicklung/Bearbeitung
  • Arbeiten mit unzähligen Ebenen
  • Arbeiten mit Pfaden
  • Viele Filter
  • Vektor-Tools (Ebenen/Pinsel uvm.)
  • HDR-Funktionen
  • PSD-Bearbeitung
  • 3D Funktion
  • Bearbeitung von 360 Grad Fotos
  • Professionelle Retusche
  • Unzählige Pinsel
  • Hilfslinien/Raster/Lineale
  • Magnetische Ausrichtung
  • Präzise Auswahlwerkzeuge (z.B. zum freistellen usw.)
  • PDF/X-1, X-3, X-4 usw. für professionelles Drucken
  • Exportieren in PNG, JPEG, GIF, TIFF, PSD, PDF, SVG, EPS, EXR, HDR

..und unzählige weitere mächtige Funktionen zur professionellen Fotobearbeitung / Retuschieren usw.

 

Wozu nutze ich Affinity Photo?

  • Professionelle Bearbeitung von Fotos
  • Entwicklung von RAW-Dateien
  • Freistellen/Retuschieren

Wozu nutze ich Affinity Designer?

  • Gestaltung von Plakaten
  • Gestaltung von Flyers
  • Entwerfen von Logos
  • Gestaltung von Visitenkarten
  • Beschriftung/Textung
  • Zeichnen

Wozu nutze ich Photocape X PRO

  • Erstellen von Kollagen
  • Aufwertung von Bildern. (Rahmen/Filter usw.)
  • Beschriftung/Textung
  • Zeichnen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben