Foto • Design • Lifestyle

Steinhuder Meer Friends Helfen

Flutopferhilfe 2021

+++ Aktion: „Steinhuder Meer Friends“ helfen den Flutopfern.+++

Der Anfang ist getan. Privatpersonen und Organisationen unterschiedlichster Art haben ihre Solidarität in Form von Sach,- und Geldspenden gezeigt. Doch wie gestaltet sich der Wiederaufbau der betroffenen Flutgebiete langfristig? Im Fahrradverleih-Kutscherhaus ist die Idee entstanden, durch ein langfristiges 5 Jahres-Projekt spenden zu sammeln. Kurzerhand hat der Verleiher und Zweiradmechaniker des Fahrrad & eBike Service Steinhude Kutscherhaus Sebastian Nikolai (Basti), die Silhouette des Steinhuder Meeres nachgezeichnet und als Aufkleber gedruckt. Ganz nach dem Motto: Mit dem Steinhuder Meer im Herzen und der Silhouette in Form eines Aufklebers auf dem PKW, seine Leidenschaft zum einen und Hilfsbereitschaft zum anderen zeigen. Jeder, der diesen Aufkleber zum Preis von 2 € erwirbt, spendet gleichzeitig 50 Cent an die Flutopfer und trägt zum Wiederaufbau der betroffenen Regionen bei. Und zwar LANGFRISTIG für die nächsten 5 Jahre. In regelmäßigen Intervallen überweist der Fahrradverleih-Kutscherhaus die jeweils aktuellen Spenden an die Organisation „AKTION DEUTSCHLAND HILFT“ (Flutopfer 2021). So kommt jeder Euro dort an, wo er gebraucht wird.


Steinhuder Verkaufsstellen: Fahrradvereih-Kutscherhaus, Pension Atlantis, Planke 138, Dat Schnitzelhus, Gaststätte Unglaublich, XXL Imbiss (in Kürze mehr..)

Facebook: Steinhuder Meer Friends

Wie zum Henker, kommen die Models auf den Titelseiten von Magazinen oder bei manchen Selfies auf Instagram zu so krass leuchtende Augen? Habt ihr Euch das auch schon mal gefragt? Wird da mit Photoshop getrickst, ist das ein besonderer Smartphone Filter? Viel einfacher! Weiter lesen..

Zur “Magic Eyes” Galerie  Meine komplette Galerie  Meine bisherigen Fotoberichte

+++Verantwortung zeigen, impfen lassen!+++

Das Thema Lockdown strapaziert aktuell immer stärker die Geduld und Nerven vieler Menschen. Zunächst war es die Wirtschaft, der es an den Kragen ging. Gastronomiebetriebe, Frisöre, Boutiquen um nur einige zu nennen, kämpfen um die Existenz. Dies ist schon schlimm genug. Jedoch kann man die Wirtschaft wiederbeleben. Bei Menschen, sieht das anders aus. Wir haben einen Punkt erreicht, an dem es nun um die Gesundheit der Menschen geht, denen der Lockdown seelisch zu schaffen macht. Seit Monaten leiden besonders Kinder und Jugendliche an den Folgen der „Isolation“. Schon für erwachsene Menschen ist es schwer, mit der Situation umzugehen. Wir erwachsene, haben jedoch den Vorteil, dass wir uns ganz gut mit uns selbst beschäftigen können. Wir haben die Schule hinter uns, einen gefestigten Charakter, leben in einem ausgesuchten sozialen Netzwerk und haben allgemein schon viel erlebt. Und genau diese Entwicklung, sollten jetzt eigentlich Kinder und Jugendliche erleben dürfen. Mitten in dieser so wichtigen Phase, werden sie jedoch nun ausgebremst. Das wir nun immer häufiger von Kinden und Jugendlichen mit Depressionen in den Medien hören, ist die Schlussfolgerung. Weiter lesen..

Früher war alles besser. Dieser abgedroschene alte Spruch trifft in der heutigen Zeit immer mehr zu. Ich bin nun nicht sehr alt, aber alt genug um festzustellen, daß sich die Zeiten seit Mitte/Ende der Achtziger stark ändern. Und das nicht unbedingt immer zum positiven. Einer der vielen Gründe für diese Entwicklung, liegt meiner Ansicht nach an der technologischen Entwicklung, wie z.B. dem Internet. Alles geht häufig nur noch per Klick, Menschen sprechen immer weniger miteinander und die Erziehung der Kinder erledigt das iPad. Wir “mich eingeschlossen” sind abhängig von der medialen Welt. Das und noch viele weitere Themen spreche ich hier an und versuche deren Problematiken in einfach und klar geschriebenen Sätzen zu ergründen.

Corona. Viren, Bakterien und co. Natur & Umwelt Billigfleisch und Ernährung Politik & Parteien Respekt & Benehmen Menschenrechte Liebe & Beziehungen Krankheiten & Behinderungen Angst, Panik, Stress & Butnout Alkohol und Drogen Auto & Verkehr Social Media

Einen großen Teil meiner Freizeit, verbringe ich auf Roadtrips in meinem MiniCamper Aktuell geht es meist an die Nord, -und Ostsee Küste oder in den schönen Harz. Größere Reisen durch die schottischen Highlands oder der polnischen Masuren sind bereits geplant und folgen mit der Zeit. Im Bereich Lifestyle & Reisen  , der bereits jetzt schon gut gefüllt ist, gibt es stets ausführliche Berichte und den einen oder anderen Tipp, zum Thema Roadtrips und Campen auf kleinstem Raum im Citroen Berlingo.

Nordsee Trip (Mit Film)Ostsee Trip (Mit Film)Geplante RoadtripsMein Fahrzeug (Mit Film)

Hits: 34109

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben